Die Orgel der Erlöserkirche

ZustandZustand der Orgel
mehr...
 Fotogalerie
mehr...
Fotogalerie
     
InterviewInterview mit Regina Doll-Veihelmann Disposition
mehr...
Disposition

Überlegen Sie bitte nicht, welcher der beiden "schwarzen" Köpfe unsere Kantorin darstellt.
Wir haben uns mit ihr über den Zustand der Orgel der Erlöserkirche unterhalten und sehr Interessantes überaus kurzweilig erfahren. Seien Sie gewiss, dass wir bei ihr und ihrem Instrument auf die russische Weisheit "Wie der Herr, so's G'scherr" pfeifen können. Gerne tun wir als Orgelbauverein aber alles, damit dieses Zitat doch bald zutrifft.

Direkt zum
kompletten Interview
Interview
Appetizer
Ausschnitte aus dem Interview
mit Regina Doll-Veihelmann

Die Orgel in der Erlöserkirche wurde 1968 eingeweiht. Sie ist demnach erst 47 Jahre alt und dennoch wird ihr Zustand schon seit vielen Jahren als beklagenswert eingestuft.
Viele Gottesdienst- und Konzertbesucher können diese Einschätzung jedoch vermutlich nicht nachvollziehen, wenn sie Dein Orgelspiel hören.
Ist es dann überhaupt nötig, etwas für unsere Orgel zu tun?
RD: Selbstverständlich, darüber müssen wir nicht diskutieren. Im Juli hat ein Orgelbauer für ein paar Stunden Hand an die Orgel der Erlöserkirche gelegt.
Seit dem hört man viel genauer, was alles nicht mehr funktioniert. Nein, also im Ernst, als Organist muss man sich sehr einschränken, auch in puncto Literatur, und ist sich dann dennoch nicht sicher, ob es nicht irgendwo klappert.
Es ist manchmal zum Heulen.

Seit 20 Jahren sammelt der evangelische Orgelbauverein Erding e.V. für den Bau einer neuen Orgel. Aber muss es unbedingt eine neue Orgel sein? Wäre eine Renovierung nicht effizienter?RD: Nein! Um bei meinem Autovergleich zu bleiben: Nicht jedes alte Auto wird ein Sammlerstück.
nach oben...